14th ICPP 2016 (DE)

14. Internationale Konferenz für Philosophische Praxis (ICPP) 2016 in Bern

Philosophische Praxis gibt es zwar der Sache nach seit der Antike, unter dieser Bezeichnung aber erst seit ungefähr 30 Jahren. In dieser Zeit hat sich das insbesondere von Gerhard Achenbach initiierte Konzept weltweit verbreitet und vertieft, und es hat sich eine beachtliche, vielfältige internationale Bewegung daraus entwickelt.
Philosophische Praxis fusst in der Überzeugung, dass das Philosophieren nicht nur rein theoretische Erkenntnis zum Ziel hat, sondern dass es hilfreich ist, von philosophischem Hintergrund her und auf philosophische Art und Weise die menschliche Existenz sowie Fragen des täglichen Lebens in den Blick zu nehmen, dass also der philosophische Dialog hilfreich sein kann bei der eigenen Orientierung im Leben.
Seit 1994 haben internationale Konferenzen für Philosophische Praxis stattgefunden, in unterschiedlichsten Ländern der Welt. Im August 2016 führt das Netzwerk für praktisches Philosophieren philopraxis.ch die 14. ICPP durch. Das Netzwerk für praktisches Philosophieren philopraxis.ch existiert seit 2002 und hat ungefähr 30 Mitglieder.

Das Motto der Konferenz ist: Den/die/das Andere und sich selbst verstehen (Understanding the other and oneself / Comprendre l’autre et soi-même / Capire l’altro e si stesso).

 

Ort

Bern; dort im Campus Muristalden

Hier eine Übersicht über die Räumlichkeiten.

Zeit und Dauer

Do., 4.8. – Mo., 8.8.2016

Voraussichtliche Teilnehmerzahl

100 – 120 aus Asien, Süd- und Nordamerika, West- und Osteuropa

Partner

Übernahme von Dienstleistungen durch die VHS Bern und den Campus Muristalden, vergünstigtes Zur-Verfügung-Stellen von Räumlichkeiten und Mitteln durch Campus Muristalden; ergänzendes finanzielles Sponsoring erhalten wir von der Burgergemeinde Bern und von indurad, Aachen.

Gestalt des Kongresses

Die 14. ICPP 2016 ist hauptsächlich eine Konferenz von Philosophischen Praktikern und Praktikerinnen für solche; es sind aber auch öffentliche Veranstaltungen geplant in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Bern; Austausch und Dialog stehen im Vordergrund
Sprachen: Hauptsprache ist Englisch, mehrere Veranstaltungen finden auch auf Deutsch, Französisch und Italienisch statt (mit Übersetzung).

Programm

Sie finden das PDF-Dokument mit dem ausführlichen Programm (auf Englisch) hier die Übersicht hier (zuletzt aktualisiert am 13.7.2016).

Den öffentlichen Teil finden Sie hier beschrieben.

Einladung

Sie finden das PDF-Dokument mit der Einladung hier.

Planung, Organisation und Leitung

Leitungsteam: Detlef Staude (Bern), Mike Roth (Konstanz), Vander Lemes (Bern), Oriana Brücker (Genf), Albert Hoffmann (Zürich), Imre Hofmann (Zürich), Eckhart Ruschmann (Bregenz), Anette Fintz
Vorstand von philopraxis.ch: Rücksprache mit gesamtem Vorstand bei wichtigen Entscheidungen
Internationales Beraterteam erfahrener Philosophischer PraktikerInnen: Roxana Kreimer (Argentinien), Leon de Haas (Niederlande), Ran Lahav (USA, Israel), Carmen Zavala (Peru), Jorge Humberto Dias (Portugal), Michael Noah Weiss (Norwegen, Deutschland, Österreich), José Barrientos Rastrojo (Spanien), Anders Lindseth (Deutschland, Norwegen), Viktoria Chernenko (Russland), Aleksandar Fatic (Serbien), Young Rhee (Südkorea), Peter Harteloh (Holland), Dominique Hertzer (München), Lydia Amir (Israel)

Kontakt

icpp2016@philopraxis.ch