Bernadette Straessle

Bernadette Straessle

Denkwege Philosophische Praxis

Rietackerstrasse 17
CH-8472 Seuzach
Phone: +41 (0) 52 222 20 51
Mail: info@denkwege.ch
Web: www.denkwege.ch


Themen und Theorien

Der Gegenstandsbereich der Philosophie ist so umfassend und vielfältig, dass alles thematisiert werden kann. Auch schätze ich besonders, dass nicht Antworten, sondern Fragen im Zentrum stehen. Denn Fragen – so scheint es mir – öffnen, Antworten schliessen. Das Wissen der philosophischen Tradition soll zu weiterführenden oder ganz neuen Denkwegen anregen.

Angebote

Anders denken
Anders handeln
Neue Wege gehen
Spuren hinterlassen

Philosophische Gespräche
Nehmen Sie sich für eine Stunde oder mehr die Zeit und erlauben Ihrem Geist freien Lauf um:
– etwas auch anders zu denken?
– sich Ihrer Wünsche bewusst zu werden und über ihre Verwirklichung nachzudenken?
– Neues zu wagen?
Möchten Sie gezielt einen philosophischen Grundtext oder Begriff unter sachkundiger Leitung alleine, zu zweit oder in einer kleinen Gruppe reflektieren?
Sich auf einem philosophischen Spaziergang auf Denkwege begeben! Beschäftigt Sie eine Frage oder wollen Sie gehend beispielsweise über das Glück, die Lebenskunst oder den Sinn des Lebens nachdenken?

Jetzt erst recht
Der dritte Lebensabschnitt bietet Zeit – auch für die Fragen:
– Wie gehe ich mit Veränderungen um?
– Woher hole ich Bestätigung und Anerkennung?
– Aus welchen Quellen schöpfe ich?

Eigenverantwortlicher „letzter Schritt“
Frühzeitig machen Sie sich Gedanken, auf welche Art und Weise Sie sich bestatten lassen möchten und welche Konsequenzen Ihre Wünsche nach sich ziehen.

Café Philo – Philosophische Gesprächsrunde
Haben Sie Lust am Gespräch zu Themen, die spontan von den Anwesenden oder im Voraus von der Gruppe bestimmt werden? Gerne leite ich ein Café Philo in Ihrer Institution, lade zum Nachdenken und Mitdiskutieren ein.

Weiterbildung
In Kursen und Vorträgen biete ich Ihnen eine reichhaltige Thematik der Philosophie und Religion an, mit der Sie sich auseinandersetzen können.

Ausstellung
Möchten Sie die Wanderausstellung „Der Tod ist nicht das Ende. Wie Christen, Juden und Muslime sich von ihren Toten verabschieden“ zeigen? Fundiert und umfassend baue ich Ihnen auch eine weitere Ausstellung zu einem von Ihnen gewünschten Thema auf.

Zur Person

An der Universität Zürich habe ich Philosophie, Religionswissenschaften und Kunstgeschichte studiert und abgeschlossen. Neben meiner Praxistätigkeit unterrichte ich als Gymnasiallehrerin, halte Vorträge zu philosophischen und religionswissenschaftlichen Themen und bin als Dozentin in der Erwachsenenbildung tätig. Im Mai 2012 erschien mein Buch „Freude am Denken. Philosophinnen im Gespräch“ beim Verlag Edition Signathur.